IT Management

So vermeiden Sie Datenverlust bei Datenmigration

Die ständig wachsende Datenmenge wird zu einer großen Herausforderung für unsere Unternehmen. Die Datenvielfalt reicht von Mitarbeiter- und Kundeninformationen bis hin zu komplexen wissenschaftlichen Daten – Daten, die sich auf Entscheidungen und strategische Geschäftsbewegungen auswirken. Die Systeme, die diese Daten verarbeiten, sind oft sehr komplex und die technischen Anforderungen an diese Systeme entwickeln sich mit beispielloser Geschwindigkeit. Daher müssen diese Systeme rechtzeitig an die neuen Anforderungen angepasst werden. Infolgedessen müssen die Daten verschoben oder in das neue System integriert werden. Der Prozess des Verschiebens von Daten von einem System auf ein anderes – Datenmigration – ist ein wichtiger Prozess in jedem Unternehmen. Beispielsweise verschieben Unternehmen ihre Daten zum Start einer neuen Anwendung, aktualisieren Datenbanken oder führen Daten aus verschiedenen Quellen zusammen.

Warum sind Datenmigrationstests so wichtig?

Während das Verschieben von Daten von einem Quellsystem auf ein Zielsystem ohne eine clevere Teststrategie unkompliziert erscheint, können Unternehmen leicht auf schwerwiegende Probleme stoßen. Wenn nach der Datenmigration keine Daten im Zielsystem verfügbar sind – dies wird als Datenverlust bezeichnet – oder die Daten nicht qualitativ und integer sind, entstehen dem Unternehmen hohe Kosten oder es können wichtige Fristen versäumt werden.

Daher ist es wichtig, eine Strategie zu haben, die den Erfolg von Datenmigrationsprojekten garantiert. Solche Projekte erfordern eine systematische Planung, die richtigen Tools, sachkundige Teammitglieder und intensive Tests, um erfolgreich zu sein. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die Anforderungen einer erfolgreichen Teststrategie.

Die folgenden Punkte sollten Sie beachten, um eine erfolgreiche Datenmigration durchzuführen und Datenverlust zu vermeiden:

1. Planung der Testaktivitäten

Das Planen und Strategisieren der Testaktivitäten muss die gleiche Aufmerksamkeit erhalten wie das Planen des geeigneten Migrationsansatzes, da Sie durch Testen den Erfolg Ihrer Migration in Bezug auf Datenvollständigkeit, Inhalt oder Integrität tatsächlich überprüfen können. Daher sollten die folgenden Überlegungen in einen Testplan für Datenmigrationstests aufgenommen werden.

2. Definieren der Testziele

In einem ersten Schritt müssen die Geschäftsanforderungen im Zusammenhang mit der Datenmigration ermittelt werden. Es ist wichtig, dass der Testumfang diese Anforderungen abdeckt.

3. Definieren Sie den Testbereich

Die Validierung der vollständigen Daten in der Quelle und im Zielsystem ist der beste Ansatz, um Datenkorruption zu identifizieren. Wenn Sie nur eine Teilmenge Ihrer Daten testen können, stellen Sie sicher, dass Sie eine ausreichend große Stichprobengröße auswählen, damit Sie ein ausreichend hohes Vertrauen haben und auf Ihr Testergebnis vertrauen können.

4. Vorbereiten Ihrer Quelldaten

Vor der Migration müssen die Quelldaten einer gründlichen Prüfung unterzogen werden. Es ist wichtig, die Quelldaten zu verstehen, um eine Datenzuordnung zwischen Ihrem Quellsystem und Ihrer Zielanwendung durchzuführen. Bei Ihrer Prüfung ist es wichtig, Datentypen, Tabellen, Feldnamen, Transformationen und Geschäftsregeln einzubeziehen. Darüber hinaus müssen semantische Risiken identifiziert werden. Beispielsweise haben Spalten im Quell- und im Zielsystem dieselbe Bedeutung, unterscheiden sich jedoch in ihrer Maßeinheit.

5. Datenbereinigung

Sobald Sie Probleme mit Ihren Quelldaten festgestellt haben, müssen unnötige Daten entfernt und falsche Daten korrigiert werden. Alle Probleme in Ihren Quelldaten können während Ihrer Migration verstärkt werden.

6. Risikoanalyse

Identifizieren Sie in einem nächsten Schritt mögliche Fehler im Migrationsprozess und versuchen Sie, dieses Risiko zu minimieren. Das Testen muss diese Szenarien aufdecken.

7. Steuerelemente

Während der Migration werden Daten transformiert, was möglicherweise zu Fehlern führen kann. Folglich müssen basierend auf Ihrer Planung Kontrollen vorhanden sein, um die Datenintegrität aufrechtzuerhalten. Überprüfen Sie die Daten auf Vollständigkeit, Datenqualität oder falsch platzierte Daten. Nehmen Sie auch in Ihre Tests auf, ob diese Datentransformationen Ihren Geschäftsregeln entsprechen und gemäß Ihrer Zuordnung korrekt sind.

8. Governance

Die Überwachung und Berichterstattung der Datenqualität während des Migrationsprozesses ist von entscheidender Bedeutung und ermöglicht ein besseres Verständnis der nachfolgenden Schritte, die Sie ausführen müssen, um eine erfolgreiche Migration zu gewährleisten.

Unabhängig von der Teststrategie, die Sie befolgen, sollten Sie einige bewährte Methoden beachten: Halten Sie sich an Ihre Teststrategie, auch wenn der Migrationslauf sehr reibungslos zu verlaufen scheint, und testen Sie so viel wie möglich. Je mehr Informationen Sie über Ihre migrierten Daten sammeln können, desto zuverlässiger sind diese.   

DER AUTOR
INSIGHTS
MIT ANDEREN TEILEN
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on pinterest
Share on email
Share on print

IMMER UP TO DATE

AKANA NEWSLETTER