IT Infrastruktur, IT Security

Vorteile des Identity- und Access Managements (IAM)

Identitäts- und Zugriffsverwaltung (IAM) ist die Disziplin, um den richtigen Personen den Zugriff auf die richtigen IT-Ressourcen wie Systemanwendungen, Dateien und Netzwerke aus den richtigen Gründen zum richtigen Zeitpunkt zu ermöglichen. Dies muss häufig über verschiedene Technologien hinweg aktiviert werden, und die resultierenden Prozesse müssen den Sicherheitsrichtlinien der Organisation entsprechen. Das IAM-System ist ein wichtiger Bestandteil der IT-Infrastruktur jedes größeren Unternehmens.

Ein IAM-System zielt darauf ab, die Bereitstellung und Debereitstellung von Nutzern zu zentralisieren und weitgehend zu automatisieren. Dies geschieht durch die Einführung eines einzelnen Identitätsspeichers, der sich über die gesamte Organisation und einen einzelnen Verwaltungspunkt erstreckt. Die Einführung von Rollen und Genehmigungen ermöglicht noch mehr Automatisierung, Compliance und Self-Service.

Das Implementieren, Ersetzen oder Zusammenführen von Identitäts- und Zugriffsverwaltungssystemen kann eine Herausforderung für Organisationen darstellen und ist mit Kosten verbunden. Wir halten es daher für sinnvoll, sich die Vorteile eines gut funktionierenden IAM-Systems anzusehen.

Verbesserte Benutzererfahrung

Die Verwaltung des Zugriffs bedeutet nicht, dass der Zugriff schwierig sein muss. Ein gutes IAM-System ermöglicht einen schnellen, einfachen und sicheren Zugriff auf Personen, die es benötigen, und kann es auf der Grundlage von Sicherheitsrichtlinien haben.

Ein großer Vorteil eines erfolgreichen IAM ist, dass es Single Sign On (SSO) für den Endbenutzer ermöglicht. Das bedeutet, dass sich Benutzer nicht einzeln bei jeder Anwendung anmelden müssen. Stattdessen haben sie eine einzige Anmeldung, die sie verwenden können, um auf alle Systeme zuzugreifen, die sie für ihre Interaktionen benötigen, einschließlich Der Systeme von Drittanbietern. Dies führt zu einer höheren Mitarbeiterproduktivität und -bindung durch einen einfacheren, schnelleren und präziseren Zugriff. Für kundenorientiertes IAM führt dies zu einem besseren Kundenerlebnis.

Selbst Entwickler haben eine bessere Erfahrung bei der Entwicklung benutzerdefinierter Lösungen für die Organisation, da sie sich auf Geschäftslogik konzentrieren können und nicht für jede Anwendung eine lokale Authentifizierung erstellen müssen.

Administratoren sind auch glücklicher, da sie weniger manuelle Schritte haben, da sie aufgrund der Hilfe der Automatisierung, der Einführung von Rollen und der Self-Service nicht jeden Zugriff einzeln gewähren müssen.

Je nach Sicherheitsbestimmungen kann ein IAM-System helfen, den Fernzugriff zu ermöglichen und Ihr eigenes Gerät (BYOD) mitzubringen.

Verbesserte Sicherheit

Wenn Benutzer sich mehrere Kennwörter merken müssen, führt dies häufig zu schwachen Kennwörtern und der Wiederverwendung von Kennwörtern. Das Aktivieren des einmaligen Anmeldens führt zu sichereren Kennwörtern und damit zu einer insgesamt verbesserten Sicherheit.

Wenn sich Sicherheitsrichtlinien ändern, können Authentifizierungsmethoden mit einem IAM-System schnell geändert werden. Anstatt die Authentifizierung für jede einzelne Anwendung zu ändern, muss sie nur einmal für die gesamte Organisation geändert werden. Wenn z. B. ein zusätzlicher Authentifizierungsfaktor (siehe 2FA/MFA) hinzugefügt werden muss, kann dies einfacher erfolgen.

Das Risiko eines falschen Zugriffs wird mit einem IAM-System erheblich verringert. Das Risiko interner Angriffe, externer Angriffe und menschlicher Fehler ist viel geringer. Um dieses Sicherheitsniveau zu gewährleisten, sollten Benutzer mit hohen Berechtigungen jedoch regelmäßig überprüft werden, und das gesamte IAM-System sollte regelmäßig bereinigt werden.

Die Identitäts- und Zugriffsverwaltung kann auch dazu beitragen, Identitätssilos zu sichern und so die allgemeine Datensicherheit zu verbessern. Ohne IAM muss jedes Projektteam jeder Anwendung Zugriffsverwaltungs- und Datensicherheitsmaßnahmen implementieren, um Kennwörter und Identitäten zu schützen. Mit IAM können sich Entwickler auf Geschäftslogik und IT-Architektur konzentrieren.

Echtzeit-Auditing & Governance

Die Informationen darüber, wer jederzeit Zugriff auf welche Systeme hatte oder hat, sind jederzeit verfügbar und werden in Audit-Datenbanken gespeichert. Diese Informationen können verwendet werden, um vollständig automatisierte Zugriffsberichte zu erstellen.

Im Falle von Sicherheitsthreads können Zugriffsrechte schnell und global geändert und auch verfolgt werden, um die Quelle eines Vorfalls zu erkennen.

Organisationen verändern sich ständig. Das Rollenmanagement ermöglicht einen organisationsweiten Aufgabenwechsel der Mitarbeiter und bei Bedarf eine Umstrukturierung der Organisation. Um weiterhin Flexibilität zu gewährleisten, wird ein gutes IAM-System auch in besonderen Fällen zusätzlichen vorübergehenden Zugang gewähren.

Weniger Betriebskosten

Identitäts- und Zugriffsverwaltungssysteme ermöglichen ein vollständiges und effizientes Identity Lifecycle Management mit einem einzigen Verwaltungspunkt, was zu weniger manuellen Verwaltungsschritten führt.

IAM-Systeme können auch Self-Service anbieten. Self-Service ermöglicht es jeder Identität, sich beim Identitäts- und Zugriffsverwaltungssystem anzumelden und Änderungen an seinem Profil vorzunehmen, z. B. um das Kennwort zurückzusetzen oder den Zugriff auf eine Ressource anzufordern, über die sie zuvor nicht verfügt hat. Dadurch wird die Arbeitslast sowohl von Helpdesk als auch von Administratoren reduziert. Damit ein normaler Benutzer jedoch zugriffsrechtegenehmigungsbasiertes IAM anfordern kann, muss implementiert werden.

Wachstum ermöglichen

Identitäts- und Zugriffsverwaltungssysteme können ein hohes Maß an Automatisierung in einer Organisation einführen und somit die gesamte Organisation viel skalierbarer machen. Ein IAM-Prozess kann große Teile der Onboarding- und Offboarding-Prozesse sowie Mitarbeiter automatisieren, die Abteilungen wechseln oder gefördert werden. Dasselbe gilt für kundenorientierte IAM-Systeme, die dazu beitragen können, dass das Unternehmen schnelles Wachstum seines Kundenstamms bewältigen kann.

DER AUTOR
INSIGHTS
MIT ANDEREN TEILEN
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on pinterest
Share on email
Share on print

IMMER UP TO DATE

NEWSLETTER ZUM THEMA